Blog

myska Managementsysteme

myskaFür die Firma myska Managementsysteme aus Bonn wurde am vergangenen Freitag die Umstellung der Webseite auf ein Content Managementsystem und die Migration in ein responsives Layout beendet.

Die Webseite basiert vorher auf rein statischen HTML Inhalten die von einem einzelnen Mitarbeiter mit Adobe Dreamweaver gepflegt wurden. Durch den Einsatz des Redaxo CMS kann nun von überall aus mit einem Browser die Seite aktuell gehalten werden.

Um die Darstellung auf Mobilgeräten und über alle Bildschirmgrößen zu verbessern wurde das bestehende Layout um responsive Funktionalitäten erweitert sodass es sich jeweils an die zur Verfügung stehende Fläche anpassen kann.

Die Seite im Portfolio

Die Webseite der Firma myska Managementsysteme

EVE Valkyrie

Auf der diesjährigen Gamescom gabe es zwar massenweise “Blockbuster”-Titel zu bewundern, wirkliche Innovationen waren allerdings nicht darunter. Die großen Firmen versuchen mit ihren riesigen Ständen und aufwändigen Installationen zu Punkten, dennoch hat alles den Beigeschmack von “schonmal gesehen”. Die kleinen Indie-Entwickler die es hier und dort noch in die Hallen geschafft haben zeigen zwar auch gelegentlich mal eine schicke neue Spielidee, aber auch dort fehlt manchmal etwas der Schwung der letzten Jahre. So gibt es viele schöne Dinge zum anschauen und probespielen, aber nichts das einen wirklich vom Hocker reisst.

Das kann man zumindest meinen wenn man sich auf den Messekatalog verlässt. Was nicht im Katalog zu finden war ist ein Stand für das Weltraum-MMORPG EVE-Online der sich in einer der Hallen ganz klein in einer der hintersten Ecken versteckt hat. Aber auch das ist noch keine Offenbarung, wenn uns nicht der Mitarbeiter von Marketpoint verraten hätte, das CCP, der Hersteller von EVE-Online, im Pressebereich im Stand von Marketpoint das gerade erst angekündigte EVE Valkyrie zeigt und man mit etwas Glück einen Termin zum probespielen bekommt.

EVE_Valkyrie_Black_Transparent EVE Valkyrie weiterlesen

Gamescom 2013

gc13_1

Wie auch schon im vergangenen haben wir die Gamescom besucht. Und wie auch dann, haben wir uns den Fachbesuchertag ausgesucht, da die Besucherzahl dort sehr viel niedriger ist was der Luftqualität in den Hallen sehr zugute kommt.

Auch dieses Jahr scheinen sich die namhaften Publisher und Studios mit ihren Ständen übertrumpfen zu wollen, alles ist noch größer, lauter, heller. Da sich die Besucherzahl an diesem Tag gegenüber dem Vorjahr doch erhöht zu haben scheint gibt es hier und dort bei den interessanteren Spielen Warteschlangen. Leider sind die meisten “Blockbuster” Titel in geschlossenen Räumen zum anspielen aufgereiht, sodass man ohne Wartezeit nicht einmal einen Blick darauf werfen kann. Um die neue Konsolengeneration (PS4, XBox One) anzuschauen muss man mit Wartezeiten bis zu drei Stunden und mehr rechnen.

Abseits der gigantischen Stände der Platzhirsche finden sich viele bekannte Firmen und Produkte, sei es der Couchmaster, der auch letztes Jahr schon vor Ort war, oder die Stände zum Landwirtschafts- oder Bausimulator.

Eine der Hauptattraktionen und größter Publikumsmagnet zugleich war der Oculus Rift Stand. Dort konnte man Hawken und iRacing in der Rift Variante anspielen. Auch hier waren Wartezeiten von mehreren Stunden einzuplanen.

Etwas das man nicht im Katalog findet und das man auch erst auf Umwegen erfährt gab es auch zu sehen, dazu aber mehr in einem separaten Beitrag!

gc13_4 gc13_2 gc13_8 gc13_7 gc13_6 gc13_5 Gamescom 2013