EVE Valkyrie

Auf der diesjährigen Gamescom gabe es zwar massenweise “Blockbuster”-Titel zu bewundern, wirkliche Innovationen waren allerdings nicht darunter. Die großen Firmen versuchen mit ihren riesigen Ständen und aufwändigen Installationen zu Punkten, dennoch hat alles den Beigeschmack von “schonmal gesehen”. Die kleinen Indie-Entwickler die es hier und dort noch in die Hallen geschafft haben zeigen zwar auch gelegentlich mal eine schicke neue Spielidee, aber auch dort fehlt manchmal etwas der Schwung der letzten Jahre. So gibt es viele schöne Dinge zum anschauen und probespielen, aber nichts das einen wirklich vom Hocker reisst.

Das kann man zumindest meinen wenn man sich auf den Messekatalog verlässt. Was nicht im Katalog zu finden war ist ein Stand für das Weltraum-MMORPG EVE-Online der sich in einer der Hallen ganz klein in einer der hintersten Ecken versteckt hat. Aber auch das ist noch keine Offenbarung, wenn uns nicht der Mitarbeiter von Marketpoint verraten hätte, das CCP, der Hersteller von EVE-Online, im Pressebereich im Stand von Marketpoint das gerade erst angekündigte EVE Valkyrie zeigt und man mit etwas Glück einen Termin zum probespielen bekommt.

EVE_Valkyrie_Black_TransparentHat man nun das Glück und hat Zutritt zum Pressebereich kommt man tatsächlich am Stand von Marketpoint an den Empfangsdamen vorbei zum “Stand” von CCP. Dort trifft man auf eine ganze Handvoll Entwickler aus dem Hauptquartier in Island die sich gerne und ausführlich unterhalten. So nett und interessant diese Unterhaltungen auch sind, viel interessanter ist die etwas abgedunkelte Box mit Glasfront die sich an der Seite verbirgt. Nur wenige Quadratmeter groß und dennoch mit diversen Bildschirmen an den Wänden die Szenen aus EVE, DUST und auch Valkyrie zeigen. Darunter eine Reihe Hocker auf denen sechs Leute jeweils mit einer Oculus Rift auf dem Kopf und einem Gamepad in der Hand zu sehen waren.

“Can we try it?” haben wir einfach den nächstbesten Mensch mit CCP Hemd gefragt und mit einem “Sure, we can pitch you in right after this group!” haben wir mal eben den nächsten Slot bekommen.

Nachdem man uns hereingebeten hat wurden uns kurz die Controllerbelegung und die Handhabung der Oculus Rift erklärt und dann durften wir loslegen. Da die Oculus Rift etwas gewöhnungsbedürftig ist war das Bild Anfangs etwas verschwommen, klärte sich aber recht bald auf. Bis hierhin war es das was man schon von anderen Demonstrationen der Technik kannte: Perfekter 3D Eindruck, verzögerungsfreies Headtracking und dank Oculus Rift HD auch ein klares Bild.

Valkyrie_05Was man als Spieler sieht ist das Cockpit eines Raumschiffs und ein paar Anzeigen die vor dem Spieler schweben. Ein Festes “Zielkreuz” das die Zielrichtung der Laser anzeigt, die unabhängig von der Blickrichtung des Spielers immer gerade nach vorne zeigen und auf Knopfdruck ein weiteres Kreus das immer dorthin zeigt wo man tatsächlich hinschaut. Dieses zweite Kreuz ist für die Verwendung der Raketen vorgesehen: Wenn ein Raumschiff in Reichweite ist aktiviert man das Kreuz und folgt mit dem Blick dem anderen Raumschiff, wenn das Kreuz über dem Gegner ist ertönt ein Signal und die Raketen können abgeschossen werden und folgem dem Ziel.

Valkyrie_01Die weitere Steuerung ist sehr simpel gehalten: Ein Analogstick für die Steuerung des Raumschiffs, eine Taste zum kurzfristigen Beschleunigen und eine Taste zum bremsen. Alles in allem ist das Eingabeschema so simpel gehalten das man zu keinem Zeitpunkt darüber nachdenken muss und es bereits nach kürzester Zeit alles automatisch von der Hand geht.

Zurück zum Spiel selbst: Jeder Pilot beginnt mit seinem Raumschiff in einer Art “Abschussröhre” aus der die Schiffe herausgeschossen werden. Nach einer kurzen Wartepause geht es los und in zwei Teams fliegen die Schiffe aufeinander zu. Die Kämpfe sind sehr actionreich und schnell ohne dabei hektisch zu wirken, die intuitive Steuerung in Verbindung mit der hervorragenden Grafik lässt einen fast vergessen das man auf der Gamescom im Pressebereich in einem “Hinterzimmer” sitzt.

Valkyrie_07Valkyrie_04Valkyrie_03Bereits nach wenigen Minuten ist es vorbei, man nimmt die Oculus Rift ab und ist wieder in der Realität. Allerdings mit einem Gedanken mehr im Kopf: Dieses Spiel ist eindeutig das Highlight der Gamescom 2013.

Wir hatten noch das Privileg uns ausgiebig mit den CCP Entwicklern unterhalten zu können, da es für ein paar Minuten tatsächlich etwas ruhiger war am Stand, leider durften wir die Prototypen trotzdem nicht mit nach Hause nehmen.

Was CCP hier aus einer Tech-Demo-Spielerei (Noch unter dem Namen EVE VR) für das Fanfest 2013 gemacht hat ist einfach beeindruckend. Szenario, Grafik und Eingabegeräte spielen zu einem perfekten Erlebniss zusammen und werden mit Sicherheit lange Zeit die Messlatte für VR Spiele sein. Verglichen mit den bisherigen Präsentationen der Oculus Rift Hardware, die mehr oder weniger halbherzige Umsetzungen vorhandener Titel für das neue Eingabegerät waren ist EVE Valkyrie gelungene Symbiose aus Spiel und Hardware.

Leider gibt es noch nicht viel Videomaterial zu diesem Titel, aber die nachfolgenden Youtube Videos geben zumindestens einen kleinen Vorgeschmack: